lieblingsrezepte

Hier sind einige meiner Rezepte. Da ich sehr gerne koche und backe, schaue ich auch gerne in andere Töpfe. Sammle Rezepte von überall und von jedem. Also wenn du denkst es sind unter anderem auch die Rezepte von dir dabei, dann sorry, aber ich weiß nicht mehr von wem ich welches Rezept habe.

Aber.... wenn du ein leckeres hast, dann schick es mir doch bitte.

Es kommen auf dieser Seite sicher noch einige dazu

 

 Hokuspokuspfanne

2 Kg      Gehacktes

1Paket   Balkangemüse

1 Paket  Pfanni Kartoffelpüree

 

Das Hackfleisch (wie zum Hackbraten) würzen, Balkangemüse dazu tun und alles gut vermischen. Danach alles auf einem Backblech gleichmäßig verteilen.

2 Beutel Kartoffelpüree fertig kochen und über das Hackfleisch geben.

Bei ungefähr 250° ca. 30 - 45 min. im Herd backen.

Auch kann man noch auf den Kartoffelbrei zur Verfeinerung einige Tomatenscheiben legen. 

=================================================================================================== 

Russich Eier auf Kartoffelsalat

1,5 kg    Kartoffelsalat

2 x        Fleischsalat

8          gekochte Eier

1 Gl.     Lachs

1 Gl.     Kapern

Kopfsalatblätter zum garnieren

Salatblätter auf einer Platte verteilen, den Kartoffelsalat auf die Salatblätter legen und den Fleischsalat darüber streichen. Mit den halbierten Eiern garnieren, Lachs fein schneiden und auf die Eidotter geben. Kapern und Rest Salatblätter ebenfalls noch zum garnieren nutzen. 

 =======================================================================

Ingwer- Knoblauch - Hühnerkeulen

Man benötigt 1 Kg (kleine) Hühnerkeulen

200 ml       Sojasoße

4 - 6 St.     kandierter Ingwer

oder 2 El.   Ingwerpuder 

3 El.          braunen Zucker

2 - 4          Knoblauchzehen

 

Jetzt werden die Zutaten von Sojasauce bis Knoblauchzehe miteinander vermischt.

Dann werden die kleinen Hühnerkeulen 4 - 20 Std. in der Marinade eingelegt (je nach dem, ob man es etwas kräftiger möchte oder nicht).

Bei 180° für ca. 1 Std. im Ofen backen.

=====================================================================

Eingelegte Zuccini

1 kg              Zuccini

400 gr.          Zwiebeln

5 Tl.             Salz

1/2 Ltr.         Weißweinessig

300 ml.         Wasser

1 Tl.             Pfeffer

300 - 400 gr. Zucker

je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote

Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden, Zuccini in kleine Stücke schneiden und alles in eine  Schüssel geben. Mit dem Salz bestreuen und 15 min. ziehen lassen. Dann alles in einem Sieb abspülen.Paparikaschoten klein schneiden und auch hinzugeben. Weißwein mit dem Wasser, Zucker dem Pfeffer mischen und alles gut verrühren. Alles zusammen aufkochen lassen, langsam ca. 30 min ziehen lassen und anschließend heiß in Gläser abfüllen.

=======================================================================

Blumenkohl - Brokkoli - Rohkost

Zutaten:

300 gr.   Blumenkohl

300 gr.   Brokkoli

Salatsoße:

200 gr.    saure Sahne

1 El.       Sonnenblumenöl

2 -3 El.   Zitronensaft

20 g.       Sonnenblumenkerne

Salz, frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Dill, Minze oder Kresse

 

Den Blumenkohl und Brokkoli waschen, putzen und grob raspeln. Aus der sauren Sahne, Öl, Salz, feingehackten Kräutern eine Salatsoße zubereiten und über die Rohkost gießen.

Geröstete Sonnenblumenkerne vor dem servieren über die Rohkost streuen.

======================================================================

Wie wäre es nun noch mit ein paar Kuchenrezepten????

Schneebälle

1 Biskuitboden kaufen und in einer Schüssel zerbröseln

ca. 150 gr. Ananasstückchen

100 ml. Eierlikör

1 Becher steif geschlagene Schlagsahne

 

Alles gut durch kneten und kleine Bällchen formen, danach in Kokosraspeln wälzen und mindestens 1 Std. im Kühlschrank stehen lassen.

Das war es schön, geht schnell und schmeckt lecker

=====================================================================

 

 ...Möhrenkuchen

Zutaten:  125 ml         Öl

              2                  Eier

              1 Tasse         Zucker

              1 Tasse         fein geriebene Möhren

              1 3/4 Tasse    Mehl

              2    Tl.          Backpulver

              1/2  Tl.          Natron

                 1 Tl.          Zimt

              3/4 Tl.           geriebener Muskat

               1/4 Tl.          gemahlene Nelken

               1/4 Tl.          gemahlenen Ingwer

               1/2 Tasse      gehackte Nüsse 

 

Eier, Öl und Zucker schaumig schlagen.Geriebene Möhren unterrühren. In einer 2. Schüssel alle übrigen Zutaten verrühren, dann vorsichtig unter die Masse in der 1. Schüssel unterheben. Nur soviel rühren, dass die Zutaten der 2. Schüssel angefeuchtet sind.

Den Teig in eine Kastenform (23 x 12x 7 cm.) geben und bei 180° 1 Stunde backen. Dann vor dem Stürzen 10 min. stehen lassen.

====================================================================== 

Donauwellen

250 gr.        Margarine

250 gr.        Zucker

6                 Eier

325 gr.        Mehl

1/2 Päck.         Backpulver

daraus einen Rührteig bereiten. Die Hälfte auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech streichen. Die andere Hälfte mit 2 El. Kakao und 2 El. Wasser glatt rühren und auf den hellen Teig verteilen.

2 -3 Gläser  (Schattenmorellen) abgetropft darauf verteilen.

Bei 175° ca. 30 - 45 min. backen.

 

3/4 l            Milch

2 Päck.       Vanillepudding

100 gr.         Zucker

2 Päck.        Vanillezucker   --- alles zusammen kochen

250 gr.         Butter

nach dem Abkühlen eine Buttercreme bereiten und auf dem Kuchen verteilen.

Deko nach Bedarf bzw. Schokoglasur

Statt Buttercreme ist auch geschlagene Sahne möglich

========================================================================

 

 

 Super, ein Rezept von Bärbel und Dieter aus Lockhausen- danke schön

 

Krautsalat

 

3 Pfd.    Weißkohl klein schneiden   (Küchenmaschine)

1 Tasse    Öl

1 Tasse    Essig

1 Tasse Zucker                                         Marinade vermengen

2 El. Salz

1 Pr. Pfeffer

 

 

1 Flasche Mineralwasser darüber gießen 24 Std. ruhen lassen, danach die Flüssigkeit abgießen.

=========================================================================

Noch eins von Bärbel und Dieter ( oller Deibel grins)

Partysuppe

 

 - je 1 rote,gelbe und grüne Paparika

 - 3 Chilischoten

 - 2 Gemüsezwiebeln

 - 2 Knoblauchzehen

 -  3 El. Öl

 - 250 gr. gem. Hack

 - 250 gr. Mett

 - große Dose Tomaten

 - 1 Liter Fleischbrühe, Salz, Pfeffer

 - 1 El. Zucker

 - 2 - 4 El. scharfe Chilisoße

 - 1 große Dose rote Bohnen

 - 1 Dose Maiskörner

 

Paprikaschoten in Streifen schneiden, Chilischoten halbieren, waschen und die Kerne herauskratzen.In Stücke schneiden, Zwiebeln in Streifen, Knoblauch abziehen, durchpressen, Öl in einem großen Topf erhitzen.

Hack und Mett darin krümelig braten.Das Gemüse hinzufügen und mit andünsten. Dosentomaten mit Saft, wie die Brühe angießen. Die Suppe mit den Gewürzen scharf abschmecken und 45 min. garen. 10 min. vor Ende der Garzeit die roten Bohnen und den Mais hinzugeben.

Dazu schmeckt Brot 

Wie sagtest du???? das kann man für gaaaaanz viele kochen???

Super, ist das Richtige für eine Gartenparty

================================================================================

von Lilo und Wolfi aus Erdmannhausen --- aus den "Werken" der Schorndorfer Landfrauen

Leberkäs im Schlafrock

Aus Mehl, Eier. Salz und Milch einen dickflüssien Pfannkuchenteig zubereiten.

Besonders lecker schmeckt das ganze, wenn man den Teig anstatt mit Milch mit Bier anrührt.

Die Leberkäsescheiben durch den Teig ziehen und im heißen Fett auf beiden Seiten goldgelb anbraten.

Dazu schmeckt Kartoffelsalat oder andere Salate der Saison

 

Das schmeckt lecker und ist das richtige für einen Skatabend

========================================================================= 

Für die Damen zum Kaffeekränzen gibt es was ganz besonderes

 

 

 

 Eierlikörtorte mit Waffelröllchen

1 Buiskuit - Tortenboden

Waffelröllchen mit Schoko und ohne

Füllung:

125 gr. Margarine

300 gr. Quark

3          Eigelb

2          Vanillezucker

80 gr.    Puderzucker

1/4 l.      Eierlikör

8 Blatt    Gelantine

2 Becher  Sahne

 

Ring um den Tortenboden legen.

Die Waffelröllchen um den Rand des Ringes stellen.

 Tortenmasse zusammenrühren und auf den Boden gießen.

 Wenn die Masse fest ist, Schkokoblättchen drauf geben.

 

danke Ihr Zwei für die leckeren Sachen

====================

Wie war das mit dem Aprikosenkuchen????? na ganz einfach

3 Eier   

200gr. weiche Butter

230 gr. Zucker

400 gr. Mehl

1/3 Backpulver

geschmortes Obst, egal ob Aprikosen, Erdbeeren, Kirchen o.ä.auf den Teig verteilen.

Je nach Obst muss man sehen wie viel man benötigt.

Dann wird ein becher süße Sahne leicht geschlagen und auf dem Obst verteilt.

Bei 180° ca. 45 - 60 min. backen. Nach dem Abgühlen noch etwas Puderzucker geben.

Ja und das wars, wer backt als Erste?????

====================================================

 

Nun ein neues Rezept von Irene, aber vorsicht!!! es könnte "gefährlich " werden

                        afiatorte

 

   1,5 kg Gehacktes

   1 kl. Dose Champignons

   1 kl. Dose Erbsen

   1 Kl. Dose Tomatenpaprika       (alles gut abtropfen)

   3 El. Schachliksoße

   3 Eier     

   3 eingeweichte Brötchen

   500 g Gouda würfeln

   3 - 4 Zwiebeln gehackt

   Salz und Pfeffer nach Geschmack

   Alles durchkneten und aufs Backblech geben (mit hohem Rand)

   90 Min. backen bei 190 °

 

   1 Gl. Zigeunersoße im Topf erwärmen

    1 Becher süße Sahne unterrühren und noch mal 10 min. in den Ofen.

   dazu warme Baguetts reichen

 

na dann guten Appetit und ein Danke nochmals an Irene 

 

Wie wäre es denn mal mit      

                            R E I T E R F L E I S C H

falsch.... es ist kein Pferdefleisch

 

man nehme:

 1 Glas Letcho

je 1 Paprikaschote (rot, gelb und grün) 

3 schnittfeste Tomaten

5-6 kleine eingelegte Gurken

Kapern

Tomatenketchup

Prise Salz

1 halben Eßl. Zucker

 

ca. 500 gr. Gehacktes

Paprikaschoten, Tomaten und Gurken klein schneiden

 

Letcho in einen größeren Kochtopf gebe, kleingeschnittenes Gemüse hinzu geben.

Alles mit  Tomatenketchup nach Bedarf und etwas Wasser auffüllen und mit Salz und Zucker abschmecken

das Gehackte wird zubereitet wie bei Bouletten o.ä.

Wenn alles im Topf ist, wird das fertige Gehackte hinzu gegeben.  Wird nicht geformt, sondern nur mit den Fingern leicht in die fertige Gemüse Masse hinzu gegeben und immer fleißig umrühren.

Das ganze dann langsam köcheln lassen bis das Gemüse alles weich ist und das Gehackte völlig durchgekocht ist.

Kapern werden dann kurz vor dem Servieren zugeben.

Dazu reicht man Reis oder Stampfkartoffeln.

 

 

 

Am Aschermittwoch, da hätte ich mal das passende Mittag,

                                   Aschfleisch

 

na wenn das kein Wortspiel ist. Es ist schön scharf und vertreibt den Kater

Man nehme por Person

1 Scheibe frisches Kammfleisch 

Zwiebeln,

Senf

Ketchup

scharfes Virginia Gewürz

Salz und Pfeffer

 beide Seiten salzen und pfeffern

dann die eine Seite mit Senf unf Ketchup bestreichen

 dick Zwiebelringe belegen

Gewürz darüber streuen  und dann jede Scheibe einzeln in Alu Folie wickeln. Doppelt einwickeln.

Das Ganze bei 120 ° ca 1 Stunde in den Ofen geben.

Hierzu kann man Toastbrot oder aber auch Stampfkartoffeln reichen 

 

 

Wer kennt den Buttermilch Kuchen nicht????

 

Na dann aufgepaßt

 Zutaten:

 

1/4 Ltr. Buttermilch

4 Tassen Mehl

 1 1/2 - 3 Tassen Zucker

  Eier

1 Pckch. Backpulver

1 - 2 Gläser Sauerkirchen oder andere Früchte  oder z.B.

1 x Schlagsahne

Puderzucker

 

Alle Zutaten vermengen, teig auf ein Bleich verteilen und die abgetropften und in Mehl gewälzten (damit die Früchte sich nicht nur nach unten senken)  Früchte verteilen. Die leicht angeschlagene Sahne darüber geben und gleichmäßig verteilen und alles bei mittlerer Hitze 25-30 Min. backen.

 

Danach, wenn man möchte, mit dem Puderzucker bestreuen.

 

Ein leckerer Kuchen ohne Fett aber sehr saftig.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie wäre es mal mit einem L a u c h s a l a t   vielleicht als Beilage zum Grillen

 

Man nehme 3 Stangen Lauch aber nur die ganz dünnen, schneide diesen in feine Scheiben, ( ohne das Blattgrün)

4 - 6 hart gekochte Eier zerkleinern--

ca. 200 -250 gr. Schinken oder Jagdwurst in kleine Würfel schneiden

1 Dose Ananas oder auch Mandarinen

 

alles in eine Schüssel geben und gut verrühren Zum Schluß dann die Salat Creme ( man kann auch  Majonaise nehmen)

Alles abschmecken und fertig ist der Salat. ( Ich mache gerne noch einen Teelöffel Senf mit rein)

 

Dazu kann man dann reichen.

 

Für das leckere Rezept bedanke ich mich bei     H e l g a    ganz herlich

==============================================================================================================

 

 

            Papageien Kuchen

Zutaten:  5  Eier

                 250 gr. Zucker

                250 gr. weiche Butter       

               500 gr. Mehl

                  5      Eier  

                  1 Päckch.  Backpulver

                 1 x rote Grütze

                 1 x Vanille Pudding

                 2 Eßl. Kakao

 

Zucker, Eier und weiche Butter zu einem glatten Teig rühren, nach und nach das Mehl hinzugeben danach das Backpulver.

Wer hat... eine Messerspitze Safran.

Den Teig in drei Schüsseln gleichmäßig verteilen um dann in eine Schüssel den Kakao, in die Zweite die rote Grütze und in der dritten das Vanillepudding Pulver unter rühren.

 

Alles in eine gefette und mit Brösel vorbereitete Form geben und ca. 50-60 min. bei 180° backen.

Wie wäre es mal zur Weihnachtszeit

 

mit einem Apfelkuchen?

Das Rezept habe ich von meiner lieben Freundin Lou.....

 

Man nehme:   750 gr. Äpfel

                          200 - 250 gr. Zucker

                          500 gr. Mehl

                         1 1/2 Pckch. Backpulver

                         1 Teel. Zimt

                         1  Eßl. Rum oder Kirschwasser      (ich lasse das weg.)

                         1 Päckch. Lebkuchengewürz

                         1 Eßl.  Kakao

                         250 gr. Rosinen

                         250 gr. ganze Haselnüsse

 

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Zucker über die Äpfelstücke geben und abgedeckt über Nacht ziehen lasse.

Alles gut vermengen und bei 200° C ca 60 Min. backen (Umluft ca. 160° C)

und so sieht es dann fertig aus

 

 

                  

  hab da noch ein Rezept gefunden oder besser gesagt mein Sohn

 

Wer kennt noch die Quicktorte

 

Hierfür braucht man:

1 Tortenboden

2 Becher süße Sahne

2 Becher saure Sahne

2 Päckch. Sahnesteif

1 Päckchen Getränkepulver (Quick) oder auch Obst, am besten mit dem Mixer zerkleinern

 

Den Tortenboden entwerder selbst backen oder zur Not kaufen  kommt auf die Zeit an, die man hat.

Die süße Sahne mit dem Sahnesteif schlagen, die saure Sahne mit dem Getränkepulver (oder Obst) vermischen und vorsichtig unter die steif geschlagene Sahne rühren.

Die Sahnemischung auf dem Tortenboden verstreichen und vor dem servieren mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. sieht aber doch etwas anders aus......

 

Das Rezept war völlig in Vergessenheit geraten und dann zum Glück bei Google wieder gefunden